Neue Lagerfläche für Seefracht

Das Unternehmen hat seinen Logistik-Standort in Dresden vergrößert und übernimmt dort nun auch Kurierdienstleistungen sowie die klassische Abwicklung von Luft- und Seefrachtsendungen.

Bei der Eröffnung der neuen Logistikhalle: (v.l.): Nicolai Knudsen, Frank Sobotka, Marcus Musiol und Kai Schwärig. Bild: DSV
Bei der Eröffnung der neuen Logistikhalle: (v.l.): Nicolai Knudsen, Frank Sobotka, Marcus Musiol und Kai Schwärig. Bild: DSV
Daniela Kohnen
DSV

Der im dänischen Hedehusene ansässige Transport- und Logistikdienstleister DSV hat seine Lagerkapazitäten in Dresden um rund 1.800 Quadratmeter erweitert. Grund sei die bereits umfangreiche Auslastung der vorhandenen Flächen, hieß es.

„Wir erhalten vermehrt Kundenanfragen aus der Region, denen wir aufgrund des Ausbaus nun gerecht werden können“, so Kai Schwärig, Standortleiter. „Speziell im Dresdner Norden decken die vorhandenen Lagerflächen nicht den tatsächlichen Bedarf. Diese Lücke möchten wir schließen und uns dadurch auch vom Wettbewerb abheben.“

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Lagerfläche für Seefracht
Seite 4 | Rubrik UNTERNEHMEN