Rezept Optimismus

Nach Rekordwerten 2019 erwartet der Konzern 2020 weiteres Wachstum – vorbehaltlich Corona. Und auch die CO2-Effizienz ist mittlerweile 35 Prozent besser als 2007.

„Wir hatten ein sehr gutes 2019 und sind robust aufgestellt für künftiges Wachstum.“ CEO Frank Appel sieht seine Deutsche Post DHL Group „resilienter“ als andere Großlogistiker. Bild: Deutsche Post DHL Group
„Wir hatten ein sehr gutes 2019 und sind robust aufgestellt für künftiges Wachstum.“ CEO Frank Appel sieht seine Deutsche Post DHL Group „resilienter“ als andere Großlogistiker. Bild: Deutsche Post DHL Group
Redaktion (allg.)
Deutsche Post DHL Group

Auch 2019 legte die Deutsche Post DHL Group insgesamt zu und wuchs profitabel. Der jüngste Geschäftsbericht bestätigt die vorläufigen Jahreszahlen; der Konzernumsatz stieg auf 63,3 Milliarden Euro; und auch die EBIT-Prognose erfüllte sich. Denn operativ wuchs das Ergebnis um mehr als 30 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro und erzielte somit einen neuen Rekord. Damit erreichte der weltweit aktive Konzern das für 2019 angestrebte Ziel von 4,0 bis 4,3 Milliarden Euro, mitgetragen von allen fünf Unternehmensbereichen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rezept Optimismus
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN