Globaler Flächencheck

Der Logistikdienstleister führt einen neuen Service ein und überprüft dafür weltweit fast neun Millionen Quadratmeter Lagerfläche auf kurzfristige Kapazitäten.

DB Schenker sieht eine steigende Relevanz von Lagerflächen und hat einen neuen Service gestartet. Bild: DB Schenker
DB Schenker sieht eine steigende Relevanz von Lagerflächen und hat einen neuen Service gestartet. Bild: DB Schenker
Daniela Kohnen
DB Schenker

DB Schenker hat aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage nach zusätzlichen Lagerkapazitäten, bedingt durch beeinträchtigte Lieferketten während der Corona-Krise, einen globalen Flächencheck eingeführt. Mit der neuen Dienstleistung könnten verfügbare Leerflächen in allen 794 eigenen Kontraktlogistik-lagern in mehr als 60 Ländern identifiziert und bewertet werden, so der Logistiker. Unternehmen könnten damit nach freien Lagerkapazitäten und relevanten Value Added Services suchen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Globaler Flächencheck
Seite 6 | Rubrik UNTERNEHMEN