Geht es dem DB-Konzern an den Kragen?

Grüne und FDP wollen die SPD von einer Zerschlagung des DB-Konzerns überzeugen – für mehr Wettbewerb auf der Schiene bei Gütern und Personen. Konkurrenten, wie Flixtrain begrüßen die Pläne.

Als neue Bahn-Chefin im Gespräch: Sigrid Nikutta könnte an die Spitze rücken, wenn Richard Lutz und CDU-Mann Ronald Pofalla abgelöst würden. Jüngst gab die DB-Cargo-Chefin (hier mit Post-Paket-Chef Tobias Meyer) eine Kooperation mit der Deutschen Post im Paketbereich bekannt, wo mehr auf die Schiene verlagert werden soll. Bild: DB Cargo / Oliver Lang
Als neue Bahn-Chefin im Gespräch: Sigrid Nikutta könnte an die Spitze rücken, wenn Richard Lutz und CDU-Mann Ronald Pofalla abgelöst würden. Jüngst gab die DB-Cargo-Chefin (hier mit Post-Paket-Chef Tobias Meyer) eine Kooperation mit der Deutschen Post im Paketbereich bekannt, wo mehr auf die Schiene verlagert werden soll. Bild: DB Cargo / Oliver Lang
Redaktion (allg.)
DB

In den Verhandlungen über eine Ampel-Koalition im Bund haben sich offenbar Grüne und FDP für eine Zerschlagung des DB-Konzerns stark gemacht. Die Grünen hatten diese grundlegenden Pläne für eine Trennung von Netz und Betrieb auf der Schiene bereits im Wahlkampf vorgestellt und sie treffen bei den Liberalen wohl auf offene Ohren. Darüber berichten Spiegel Online sowie „Süddeutsche Zeitung“. Während die Grünen die Priorität dabei auf dem Klimaschutz sehen und die Fahrgastzahlen bis 2030 verdoppeln wollen, geht es der FDP um mehr Wettbewerb auf dem Gleis.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Geht es dem DB-Konzern an den Kragen?
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN