Werbung
Werbung
Werbung

Lithium-Ionen-Technologie im Lager

Bis 2022 will der Transport- und Logistikdienstleister alle seine rund 6.000 Flurförderzeuge durch Fahrzeuge mit energiesparender Lithium-Ionen-Batterietechnologie ersetzen. Das soll Platz schaffen in der Umschlaghalle und umweltfreundlicher sein.

Platzsparend und umweltfreundlich laden Dachsers die Lithium-Ionen- Batterien der Flurförderzeuge - hier in der Food Logistics-Niederlassung Erlensee. Bild: Dachser
Platzsparend und umweltfreundlich laden Dachsers die Lithium-Ionen- Batterien der Flurförderzeuge - hier in der Food Logistics-Niederlassung Erlensee. Bild: Dachser
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Dachser

Der Transport- und Logistikdienstleister Dachser will bis 2022 alle Road-Logistics-Standorte in Europa auf die neue Lithium-Ionen-Batterietechnologie umstellen. Dies erfolge Schritt für Schritt, einen Mischbetrieb in den Standorten soll es nicht geben, teilt die Spedition mit. Nach der Lithium-Ionen-Einführung in den Niederlassungen Radeburg und Erlensee (Food Logistics) folgen Neu- und Erweiterungsbauten wie zum Beispiel in Freiburg und München, die von vornherein mit der notwendigen elektrischen Infrastruktur geplant werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lithium-Ionen-Technologie im Lager
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN
Werbung