In die Weite stromern

In Wörth durchzieht der eActros 600 einen seiner ersten Praxistests. Beim Transport von Containern soll er täglich mehr als 800 Kilometer zurücklegen und so seine Fernverkehrstauglichkeit beweisen.
Kranbar im Containerverkehr: Contargo setzt den eActros 600 im Hafen Wörth ein. Bild: Daimler Truck AG
Kranbar im Containerverkehr: Contargo setzt den eActros 600 im Hafen Wörth ein. Bild: Daimler Truck AG
Daniela Sawary-Kohnen
Contargo

Der batterieelektrische Mercedes-Benz eActros 600 startet in Kundentests. Eines der ersten beiden Erprobungsfahrzeuge des im vergangenen Jahr vorgestellten E-Lkw für den Fernverkehr soll in den nächsten Wochen sukzessive von Contargo eingesetzt werden. Das Container-Logistikunternehmen wird seinen E-Lkw über mehrere Monate hinweg für den Transport von Containern zwischen dem Hafen in Wörth am Rhein und unterschiedlichen Be- und Entladestellen einsetzen. Dabei soll das Fahrzeug täglich über 800 Kilometer zurücklegen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel In die Weite stromern
Seite 4 | Rubrik UNTERNEHMEN