Hinterlandverkehr per Bahn, Lkw und Schiff holt auf

Der Hinterlandverkehr konnte laut einer aktuellen Studie in den letzten Jahren einen deutlichen Zuwachs beim Umschlag aufweisen.

Beim Hinterlandverkehr der bremischen Häfen ist das Containeraufkommen in den letzten Jahren weiter gewachsen. Bild: Bremenports GmbH & Co. KG
Beim Hinterlandverkehr der bremischen Häfen ist das Containeraufkommen in den letzten Jahren weiter gewachsen. Bild: Bremenports GmbH & Co. KG
Daniela Kohnen
Bremenports

Die bremischen Häfen erhalten für die vergangenen Jahre ein positives Fazit. Das bescheinigt ihnen die aktuelle Studie „Aktualisierung der Analyse und Prognose des See- und Hinterlandverkehrs der bremischen Häfen“ vom Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) im Auftrag von bremenports. So habe gerade der Hinterlandverkehr einen deutlichen Zuwachs erzielt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hinterlandverkehr per Bahn, Lkw und Schiff holt auf
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN