Willkommen im MDAX, Traton

Traton wechselt vom SDAX in den MDAX und gehört damit offiziell zu den 50 größten Firmen nach den 40 DAX-Unternehmen.
Hat den Sprung in den MDAX geschafft: der Nutzfahrzeugkonzern Traton. Bild: Traton
Hat den Sprung in den MDAX geschafft: der Nutzfahrzeugkonzern Traton. Bild: Traton
Nadine Bradl
Börse

Die Traton SE rückt aus dem SDAX in den MDAX auf, der die Wertentwicklung der 50 größten auf die DAX-Werte folgenden Unternehmen im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse abbildet. Die Aufnahme in den wichtigen Börsenindex erfolgt zum 24. Juni 2024, wie die Deutsche Börse mitteilte. Entscheidend für die Aufnahme in den MDAX sei die Marktkapitalisierung des Streubesitzes. Traton hat derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 17 Milliarden Euro. Von den 500 Millionen ausgegebenen Aktien befinden sich 10,28 Prozent im Streubesitz, die restlichen Anteile hält Volkswagen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Willkommen im MDAX, Traton
Seite 4 | Rubrik UNTERNEHMEN