Im Zeichen der Pandemie

Bei der BLG Logistics ist der Umsatz im vergangenen Jahr auf 1,1 Milliarden Euro gesunken. Der Bremer Seehafen- und Logistikdienstleister erzielte mit minus 116,1 Millionen Euro ein negatives Ergebnis vor Steuern.

Trafen sich in diesem Jahr zur rein virtuellen Pressekonferenz (v.l.n.r.): Michael Blach (Geschäftsbereich Container), Andrea Eck (Geschäftsbereich Automobile), Christine Hein (Finanzvorstand), Frank Dreeke (Vorstandvorsitzender), Ulrike Riedel (Arbeitsdirektorin), Jens Wollesen (Geschäftsbereich Contract). Bild: BLG Logistik
Trafen sich in diesem Jahr zur rein virtuellen Pressekonferenz (v.l.n.r.): Michael Blach (Geschäftsbereich Container), Andrea Eck (Geschäftsbereich Automobile), Christine Hein (Finanzvorstand), Frank Dreeke (Vorstandvorsitzender), Ulrike Riedel (Arbeitsdirektorin), Jens Wollesen (Geschäftsbereich Contract). Bild: BLG Logistik
Redaktion (allg.)
Bilanz

„Das Coronajahr 2020 hat unser Geschäft in nie gekanntem Maße beeinflusst“, sagte der BLG Logistics-Vorstandsvorsitzende Frank Dreeke anlässlich der Präsentation der Jahresbilanz. So lag der Umsatz des Bremer Seehafen- und Logistikdienstleisters im vergangenen Jahr bei 1,1 Milliarden Euro und ging damit um minus 8,1 Prozent zurück. Die Umsatzerlöse brachen aufgrund der weltweiten Corona-Einschränkungen in den Lockdown-Monaten März bis Mai in allen Geschäftsbereichen ein und führten zu einem operativen Verlust in Höhe von 25 Millionen Euro.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Im Zeichen der Pandemie
Seite 4 | Rubrik UNTERNEHMEN