Rhenus wird neuer Gesellschafter

Das mittelständische Speditions-Netzwerk NG.Network erhält mit dem Logistiker Rhenus einen neuen Gesellschafter. Rhenus will seine Stückgutmengen künftig primär über die Stückgutkooperation abwickeln.
Rhenus will nach dem Beitritt als Gesellschafter noch stärker in das Produkt Stückgut sowie die Netzwerklandschaft und die Standorte investieren. Bild: NG. Network
Rhenus will nach dem Beitritt als Gesellschafter noch stärker in das Produkt Stückgut sowie die Netzwerklandschaft und die Standorte investieren. Bild: NG. Network
Daniela Sawary-Kohnen
Beteiligung

Rhenus Freight Logistics GmbH & Co. KG trete der Stückgutkooperation NG.Network nach Ablauf der vertraglichen Verpflichtungen mit der CargoLine GmbH & Co. KG als Gesellschafter bei, hieß es aus dem Unternehmen. Beide Parteien würden sich von der engeren Zusammenarbeit wertvolle Synergieeffekte versprechen. Laut Thilo Meutzner, Geschäftsführer Rhenus Road Freight Deutschland, sollen zukünftig die eigenen Stückgutmengen über NG.Network als primäres Netzwerk abgewickelt werden. Der Gesellschafterwechsel werde noch in einem Jahr vollzogen und die sechs Standorte, die aktuell für CargoLine arbeiten würden, blieben für das Netzwerk tätig.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rhenus wird neuer Gesellschafter
Seite 4 | Rubrik UNTERNEHMEN