Werbung
Werbung
Werbung

Für ein generelles Tempolimit

Deutsche Umwelthilfe, VCD, Greenpeace Changing Cities und VOD wollen noch in diesem Jahr eine einheitliche Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen sowie 80 km/h auf Landstraßen.

Ein Tempolimit von 120 km/h soll Deutschlands Autobahnen sicherer und sauberer machen. Bild: Schwoaze auf Pixabay
Ein Tempolimit von 120 km/h soll Deutschlands Autobahnen sicherer und sauberer machen. Bild: Schwoaze auf Pixabay
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Verkehrspolitik

Ein Bündnis aus Deutscher Umwelthilfe (DUH), dem ökologischen Verkehrsclub VCD, Greenpeace, Changing Cities und Verkehrsunfall-Opferhilfe Deutschland VOD fordert noch für 2019 eine generelle Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen und 80 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften. In Städten reduziere zudem eine Regelgeschwindigkeit von 30 km/h Lärm und erhöhe Lebensqualität, so das Bündnis. Ein Tempolimit sei die einzige Maßnahme, um im Verkehrsbereich kostenneutral und sofort bis zu fünf Millionen Tonnen CO2 jährlich einzusparen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Für ein generelles Tempolimit
Seite 1 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Werbung