Schwebend ans Ziel

Im Sengenthal nahe Nürnberg wird derzeit ein vollautomatisierter Containertransport per Magnetschwebetechnologie erprobt.

FLott unterwegs: TSB Cargo auf der Erprobungsstrecke in Sengenthal. Bis zu 180 Container können pro Stunde und Richtung transportiert werden. Höchstgeschwindigkeit: 150 Stundenkilometern. Bild: Firmengruppe Max Bögl / Oliver Kerner
FLott unterwegs: TSB Cargo auf der Erprobungsstrecke in Sengenthal. Bis zu 180 Container können pro Stunde und Richtung transportiert werden. Höchstgeschwindigkeit: 150 Stundenkilometern. Bild: Firmengruppe Max Bögl / Oliver Kerner
Daniela Kohnen
Transport

Das Unternehmen Max Bögl testet derzeit im oberpfälzischen Sengenthal nahe Nürnberg einen vollautomatisierten Containertransport per Magnetschwebetechnologie. Nach Angaben des auf Bau, Technologie und Dienstleistung spezialisierten Unternehmens hat das TSB Cargo System seinen Betrieb auf der 860 Meter langen Erprobungsstrecke in Sengenthal bereits aufgenommen. Ziel des Projektes ist es, mit der leisen und effizienten Magnetschwebetechnologie neben dem Einsatz im Personennahverkehr auch im Güterverkehr eine platzsparende und emissionsarme Alternative zum straßengebundenen Verkehr zu ermöglichen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schwebend ans Ziel
Seite 11 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR