Kühlen mit Sonnenpower

Gemeinsam mit Chereau will das Münchner Unternehmen einen Kühlauflieger mit 58,9 Quadratmeter Solarfläche produzieren. Rund neun Tonnen CO2 pro Jahr soll er per Sonnenenergie sparen.
Der kühlt mit Sonnenpower: Sono Motors steigt in der Markt der Kühlauflieger ein. Bild: Sono Motors
Der kühlt mit Sonnenpower: Sono Motors steigt in der Markt der Kühlauflieger ein. Bild: Sono Motors
Christine Harttmann
Sono Motors

Sono Motors steigt in den Markt für Kühlauflieger ein. Wie das Münchner Unternehmen mitteilt, will es damit einen Beitrag zur globalen Reduktion des Treibhausgasausstoßes leisten. Man habe einen Vertrag mit The Reefer Group, einem Hersteller von Kühlaufbauten, abgeschlossen. Die Ausstattung eines ersten Kühlanhängers soll gemeinsam mit der französischen Reefer-Tochter Chereau S.A.S. erfolgen. Anschließend ist die umfangreiche Untersuchung und weitere Evaluierung der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit für Serienfahrzeuge geplant.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kühlen mit Sonnenpower
Seite 7 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.