Billy unter Strom

Gemeinsam mit Ikea Industry und Volvo Trucks hat der Logistikdienstleister ein zweijähriges Pilotprojekt gestartet. Ab Herbst werden im Werksverkehr Volvo FM Elektro-Lkw eingesetzt.
Für die Raben Group ist das Projekt der erste Schritt zur Dekarbonisierung der Flotte. Bild: Press'n'Relations
Für die Raben Group ist das Projekt der erste Schritt zur Dekarbonisierung der Flotte. Bild: Press'n'Relations
Nadine Bradl
Raben Group

Die Raben Group will die Verkehrswende voranbringen und sieht in der E-Mobilität großes Potenzial, teilt das Unternehmen mit. Deshalb hat der europäische Logistikdienstleister gemeinsam mit Ikea Industry und Volvo Trucks in Polen ein Pilotprojekt gestartet, das die CO2-Emissionen senken soll.

Ab Herbst kommen im Werksverkehr des schwedischen Möbelherstellers Volvo FM Elektro-Lkw zum Einsatz. Sie fahren im Pendelverkehr zwischen den zwölf Kilometer voneinander entfernten Fabriken Zbaszynek und Babimost in Westpolen. Im Durchschnitt absolviert ein Lkw 14 Fahrten täglich.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Billy unter Strom
Seite 7 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.