Werbung
Werbung
Werbung

Fast wie ein Marsmobil

Der erste autonome Elektro-Lkw „T-Pod“ des Herstellers Einride nimmt bei DB Schenker den kommerziellen Betrieb auf. Die Straßenzulassung in Schweden wird noch in diesem Jahr erwartet.

Auf dem DB Schenker-Hof in Jönköpping hat der T-Pod seinen ersten Praxistest gestartet. Bild: Enride
Auf dem DB Schenker-Hof in Jönköpping hat der T-Pod seinen ersten Praxistest gestartet. Bild: Enride
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Praxistest

Auf einem Gelände von DB Schenker im schwedischen Jönköping haben der Logistikdienstleister DB Schenker und das Lkw-Start-up Einride mit dem ersten kommerziellen Einsatz eines vollelektrischen, autonomen Lkw begonnen. Der neu konzipierte eTruck kommt ganz ohne Fahrerkabine aus, was eine kleinere Bauweise oder mehr Ladekapazität ermöglicht. Hinzu kommen laut Hersteller Enride mehr Flexibilität, geringere Produktions- und Betriebskosten und ein optimierter Energieverbrauch. Dadurch sei es möglich, dass der sogenannte T-Pod ausschließlich mit Batterien betrieben wird.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fast wie ein Marsmobil
Seite 7 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Werbung