Klimaneutraler Onboard-Kurier

Seit Dezember kompensiert Time:matters die CO2-Emissionen aller persönlich begleiteten Airmates-Transporte. Das Unternehmen will damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Symbolbild Fachartikel Transport
Daniela Kohnen
Nachhaltigkeit

Bei Time.matters können Kunden auf der Airmates-Plattform ein Angebot für den persönlichen von einem Kurier begleiteten Transport ihrer Sendungen einholen und sofort buchen. Um diese Form des Expressversands klimafreundlich zu gestalten, kompensiert der Kurierdienst seit Dezember die CO2-Emissionen dieser Transporte. Wie das Unternehmen mitteilt, kooperiert es dabei mit der Non-Profit-Organisation Myclimate. Berücksichtigt würden die Emissionen für Flüge sowie für Abholungen und Zustellungen mit dem Fahrzeug.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Klimaneutraler Onboard-Kurier
Seite 10 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR