Bunt statt Braun

In Frankfurt verlängert Paketdienstleister UPS sein Mikrodepot-Pilotprojekt in der Meisengasse und sorgt gleichzeitig für Verschönerung. Das soll die Akzeptanz verbessern.

Erstrahlt in neuem Glanz: das UPS-Mikrodepot in Frankfurt. Bild: UPS
Erstrahlt in neuem Glanz: das UPS-Mikrodepot in Frankfurt. Bild: UPS
Christine Harttmann
Mikrodepot

Seit dem Jahr 2017 betreibt der Paketdienstleister United Parcel Services (UPS) das Mikrodepot in der Meisengasse. Nun geht das Projekt in die Verlängerung und erstrahlt zugleich in neuem Design. Gemeinsam mit der House of Logistics & Mobility (HOLM) hätten, so berichtet der Paketdienst, Stadt und Unternehmen überlegt, wie sie das Depot ansprechend und für Frankfurt typisch gestalten können. He-rausgekommen sei eine bunt folierte Version, die die wichtigsten Wahrzeichen der Stadt zeige und das CI-typische Braun des Paketdienstes ablöse.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bunt statt Braun
Seite 14 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR