Mehr als 24 Millionen Euro für Batterien

Die Großserienproduktion der MAN-Batteriepacks soll 2025 am Standort Nürnberg starten – rund 24 Millionen Euro Fördermittel der bayerischen Landesregierung fließen in die Weiterentwicklung von Hochvoltbatterien. Geplant sind Fertigungskapazitäten von über 100.000 Batteriepacks pro Jahr.
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder bei der Übergabe des symbolischen Förderbescheids, (v.l.n.r.): Manfred Lang, stellvertretender MAN-Betriebsratsvorsitzender Nürnberg, Ulrich Zimmer, Standortleiter MAN Nürnberg, Alexander Vlaskamp, CEO MAN Truck & Bus, Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident, Markus Wansch, MAN-Betriebsratsvorsitzender Nürnberg, und Roland Weigert, Staatssekretär für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie in Bayern. Bild: MAN
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder bei der Übergabe des symbolischen Förderbescheids, (v.l.n.r.): Manfred Lang, stellvertretender MAN-Betriebsratsvorsitzender Nürnberg, Ulrich Zimmer, Standortleiter MAN Nürnberg, Alexander Vlaskamp, CEO MAN Truck & Bus, Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident, Markus Wansch, MAN-Betriebsratsvorsitzender Nürnberg, und Roland Weigert, Staatssekretär für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie in Bayern. Bild: MAN
MAN

Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am MAN-Standort Nürnberg symbolisch vier Förderbescheide der Staatsregierung in Höhe von insgesamt knapp 25 Millionen Euro an MAN übergeben. Die Summe ist Teil einer umfassenden Technologieförderung zur Weiterentwicklung von Hochvoltbatterien für Elektrobusse und -Lkw. Damit sind aktuell vier von fünf Förderprojekten von der Bayerischen Staatsregierung beschlossen und zugesagt. Das noch ausstehende Teilprojekt befindet sich derzeit in der Antragsphase.

Auslieferung ab 2024

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehr als 24 Millionen Euro für Batterien
Seite 8 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR