Werbung
Werbung
Werbung

Ein Deckel für die Autobahn

In Frankfurt ist mit der Unterzeichnung einer Verwaltungsvereinbarung eine wichtige Voraussetzung zur Einhausung der A661 geschaffen worden.

„Es geht hier um Lärmschutz und mehr Lebensqualität für die Menschen im Stadtteil.“
Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir Bild: HMWEVW
„Es geht hier um Lärmschutz und mehr Lebensqualität für die Menschen im Stadtteil.“ Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir Bild: HMWEVW
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Lärmschutz

Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) und der Frankfurter Planungsdezernent Mike Josef haben am 13. November eine Verwaltungsvereinbarung zur Einhausung der A661 unterzeichnet. Die Vereinbarung ist die Voraussetzung für den Abschluss eines Dienstleistungsvertrages zwischen dem Land Hessen und der Planungsgesellschaft DEGES. Die DEGES soll wie schon bei anderen umfangreichen Infrastrukturprojekten an Bundesautobahnen mit der Planung des Projekts beauftragt werden.

Magistrat hat bereits zugestimmt

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein Deckel für die Autobahn
Seite 7 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Werbung