„Transporte wirtschaftlicher gestalten“

Mit dem Loadboard hat Amazon erst vor Kurzem eine interne Ladungsbörse für Transportunternehmen online gestellt. Helder Velho, bei Amazon für die Transportation Services verantwortlich, hat darüber mit der Zeitung Transport gesprochen.

"Alle Ladungen die auf Relay angeboten werden, sind volle Lkw-Ladungen (FTL) zwischen den Lagern im Amazon Netzwerk."Helder Velho, bei Amazon für die Transportation Services verantwortlich. Bild: Amazon
"Alle Ladungen die auf Relay angeboten werden, sind volle Lkw-Ladungen (FTL) zwischen den Lagern im Amazon Netzwerk."Helder Velho, bei Amazon für die Transportation Services verantwortlich. Bild: Amazon
Christine Harttmann
Interview

Transport: Mit Amazon Relay hat Amazon ein eigenes Loadboard ins Netz gestellt. Mit welcher Zielsetzung haben Sie denn dieses Portal geschaffen?

Helder Velho: Zunächst einmal besteht unser Kerngeschäft aus Ladungen, die gemäß den direkten Verträgen, die wir mit unseren Partnern haben, geplant werden. Aufgrund der schwankenden Kundennachfrage oder unvorhersehbaren Ereignisse bei geplanten Ladungen, haben wir eine begrenzte Anzahl von nicht zugewiesenen Einzelfahrten, die in einigen Fällen auf dem Relay Loadboard erscheinen. Amazon Relay ermöglicht kleinen und mittelständischen Frachtführern ungenutzte Kapazitäten auszulasten und Transporte wirtschaftlicher zu gestalten. Die Software bietet eine Sammlung von Dienstleistungen, welche besonders kleinen und mittleren Unternehmen die Werkzeuge und Technologien bereitstellt, um in der Speditionsbranche wettbewerbsfähiger und erfolgreicher zu sein.

Diese Unternehmen profitieren von Amazons Wachstum und haben die Möglichkeit ihr eigenes Geschäft auszubauen. Allen Frachtführern, sowohl großen als auch kleinen, werden Technologien angeboten, die ansonsten unternehmensgebunden oder kostenpflichtig wären, um ihre Arbeit effizienter zu gestalten. Diese innovative Technologie bietet Frachtführern zum ersten Mal die Möglichkeit ihre Ressourcen effizienter zu nutzen, falls Sie über freie Kapazitäten verfügen, indem sie zusätzliche Einnahmen mit Einzelfahrten erzielen und dadurch zusätzlich Leerfahrten reduzieren.

Transport: Ist Amazon der einzige Vertragspartner für Frachtführer, welche sich auf Relay registrieren?

Die auf Relay angebotenen Ladungen werden ausschließlich von Amazon Transportation Services verwaltet, daher gibt es keine weiteren Vertragspartner für die auf der Relay Plattform zur Verfügung gestellten Ladungen. Amazon nutzt Relay um Tausende von Ladungen innerhalb des europäischen Logistiknetzwerks von Amazon exklusiv auf der Plattform anzubieten. Daher gibt es viele verschiedene Angebote mit unterschiedlichen Routen und Entfernungen, die es Frachtführern aller Größenordnungen ermöglichen, eine geeignete Ladung auszuwählen und Leerfahrten zu vermeiden. Zusätzlich hat der Frachtführer auch die Möglichkeit, selbst seinen eigenen Laderaum auf Amazon Relay anzubieten.

Transport: Muss der Frachtführer bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit er teilnehmen kann?

Um ihr Transportunternehmen bei Amazon Relay registrieren zu können, benötigen Interessenten eine gültige Lizenz für den internationalen Warentransport (EU-Lizenz), sowie eine gültige Frachtführerversicherung (CMR-Versicherung) und eine gültige Fahrzeug- oder Flottenversicherung (zusätzlich zu einer Reihe weiterer Compliance-Anforderungen, einschließlich der Einhaltung von Amazons Verhaltenskodex für Frachtführer und aller gesetzlichen Anforderungen). Darüber hinaus müssen Sie über eine eigene Fahrzeugflotte verfügen, die die Waren zwischen den Standorten transportieren kann. Amazon Relay bietet Frachtführern mit Flotten jeder Größe eine großartige Möglichkeit, Einzelfahrten durchzuführen, um Leerfahrten zu vermeiden.

Transport: Welche Art von Ladungen finden Frachtführer auf Amazon Relay?

Werbeinblendung:
Advertorial

Der Trailer als IoT-Asset und als Mittel für sicheren Datentransfer

Reifendruckkontrollsysteme – Investition in Sicherheit und Effizienz

Die Frachtführer, welche über das Relay Loadboard individuelle Touren für Amazon buchen, transportieren Kundenaufträge in Form von Paketen und Päckchen auf der mittleren Meile zwischen den Logistik-und Sortierzentren sowie den Distributionszentren von Amazon. Alle Ladungen, die auf Relay angeboten werden, sind volle Lkw-Ladungen (FTL) zwischen den Lagern im Amazon Netzwerk und enthalten Pakete, die entweder an den Kunden ausgeliefert werden oder zum Bestandsausgleich innerhalb des Amazon Netzwerks benötigt werden.

Transport: Kann Relay auch zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen?

Amazon hat den „Climate Pledge“ mitgegründet, eine Selbstverpflichtung bis 2040 in allen Geschäftsbereichen CO2-neutral zu werden. Bis 2030 sollen 50 Prozent aller Lieferungen CO2-neutral sein. Der Transport ist eine Schlüsselkomponente der Vision, alle Amazon Lieferungen kohlenstoffneutral zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir hart und führen nachhaltige Lösungen entlang des Wegs ein, den ein Paket in unserem Netzwerk zurücklegt.

Obwohl wir führen wollen, können wir das nicht alleine schaffen. Wir möchten mit anderen Unternehmen und Partnern zusammenarbeiten. Deshalb entwickeln wir ständig Innovationen, um unseren Transportpartnern verschiedene Programme anzubieten und sie auf ihrem Weg der Dekarbonisierung zu unterstützen. Dazu gehört auch, fokussierte Nachhaltigkeitsveranstaltungen zu veranstalten, um Ideen auszutauschen und sich gegenseitig zu inspirieren.

Das Interview führte Christine Harttmann

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Transporte wirtschaftlicher gestalten“
Seite 12 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR