An die Umwelt gedacht

Das Pharmalogistik-Netzwerk setzt verstärkt auf Nachhaltigkeit. Die Gesellschafterinnen setzen dafür auf unterschiedliche Technologien zur Stromerzeugung sowie auf alternative Antriebe.
Großflächige Photovoltaik versorgt die Umschlaganlagen mit Strom und spart so CO2 ein. Bild: GDP
Großflächige Photovoltaik versorgt die Umschlaganlagen mit Strom und spart so CO2 ein. Bild: GDP
Christine Harttmann
GDP

Ressourcen- und umweltschonend sowie fair und transparent gegenüber Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern agieren – dieses Motto hat sich das Pharmalogistik-Netzwerk GDP Network Solutions auf die Fahnen geschrieben. Man sei sich seiner Verantwortung bewusst, wird in einer Pressemeldung versichert. Verschickt wurde sie – vermutlich mit Bedacht – am 5. Juni, dem internationalen Tag der Umwelt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel An die Umwelt gedacht
Seite 8 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR