Besser selbst erfahren als fremd beraten

Die Huettemann Gruppe will es wissen und hat eine LNG-Sattelzugmaschine in den Fuhrpark übernommen. Wenn die sich bewährt, will das Unternehmen in weitere Fahrzeuge investieren.

Huettemann-Geschäftsführer Manfred Köhler (l.) nimmt die Sattelzugmaschine von Scania-Händler Gerd Breuer entgegen. Bild: Huettemann Gruppe
Huettemann-Geschäftsführer Manfred Köhler (l.) nimmt die Sattelzugmaschine von Scania-Händler Gerd Breuer entgegen. Bild: Huettemann Gruppe
Christine Harttmann
Gasantrieb

Seit Kurzem testet auch die Huettemann Gruppe Gas als Antriebskonzept. Ende August hat Scania eine LNG-Sattelzugmaschine an das Tochterunternehmen Niederrheinische Mineraltransportgesellschaft (NMTG) übergeben. Der Lkw ist seither im Siloverkehr im Ruhrgebiet im Einsatz.

„An nachhaltigen Antrieben führt kein Weg vorbei“, ist Manfred Köhler, Geschäftsführer von Huettemann, überzeugt. „Da derzeit aber noch nicht feststeht, welches Konzept sich bei den schweren Nutzfahrzeugen durchsetzen wird, wollen wir eigene Erfahrungen sammeln.“

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Besser selbst erfahren als fremd beraten
Seite 10 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR