Millionen für die Häfen

Die Projekte „Smart Stack” in Nürnberg und „LaRoRo II“ in Rostock haben für die Förderung innovativer Hafentechnologien vom BMDV 1,49 Millionen Euro erhalten.
Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr fördert den Binnenhafen Nürnberg und den Seehafen Rostock. Im Bild eine Luftansicht des Bayernhafen Nürnberg (Stand Oktober 2022). Bild: Bavaria Luftbild Verlags GmbH
Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr fördert den Binnenhafen Nürnberg und den Seehafen Rostock. Im Bild eine Luftansicht des Bayernhafen Nürnberg (Stand Oktober 2022). Bild: Bavaria Luftbild Verlags GmbH
Daniela Sawary-Kohnen
Förderung

Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, hat kürzlich im Rahmen der Fachkonferenz „Neue Technologien und Testfelder für Wasserstraßen und Häfen” in Karlsruhe Förderurkunden an Projektteams aus Rostock und Nürnberg vergeben. Bundesminister Volker Wissing: „Mit der Förderung innovativer Hafentechnologien wollen wir die deutschen See- und Binnenhäfen zukunftsfähig machen, ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken sowie einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Millionen für die Häfen
Seite 8 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR