Konkret etwas für die Umwelt tun

Das Transport- und Logistikunternehmen hat seine Flotte um 42 Scania R 410 mit LNG-Antrieb erweitert. Damit setzt sich das Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit ein.

Elflein ist grün unterwegs mit LNG-Lkw von Scania. Bild: Scania
Elflein ist grün unterwegs mit LNG-Lkw von Scania. Bild: Scania
Daniela Kohnen
Elflein

„Jeder redet von der Umwelt, wir aber wollen konkret etwas dafür tun“, erklärt Manuel Greb, bei Elflein für den Fahrzeug-Ein- und Verkauf sowie Innovation zuständig. Aus diesem Grund habe sich Elflein auch für die Scania R 410 LNG entschieden.Die eigene Flotte des Familienunternehmens besteht insgesamt aus rund 450 Lkw und 650 Aufliegern. Das Unternehmen verfügt über 13 Transport- und neun Logistikstandorte und ist in Deutschland, Polen und Tschechien tätig.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Konkret etwas für die Umwelt tun
Seite 7 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR