Der elektrifizierte Volkswagen

In Kempten startet ABT mit der Fertigung eines batterieelektrischen Transporters. Er soll bis zu 120 km/h schnell fahren können und mit einer Batterieladung über 100 Kilometer weit kommen.

ABT e-Line rüstet VW-Transporter auf Elektroantrieb um. Bild: ABT e-Line
ABT e-Line rüstet VW-Transporter auf Elektroantrieb um. Bild: ABT e-Line
Christine Harttmann
Elektrotransporter

ABT e-Line steigt in Kempten in die Fertigung seiner neuen e-Transporter-Modellreihe ein. Wie beim Vorgänger ist auch diesmal VW Nutzfahrzeuge als Partner mit an Bord. Die Schaefflergruppe fungiert beim ABT e-Transporter 6.1 ebenfalls wieder als Kooperationspartner.

Das Fahrzeug, das ABT als offizieller Premiumpartner von VW Nutzfahrzeuge umrüstet, wird mit Höchstgeschwindigkeiten von 90 km/h oder – falls gewünscht – bis 120 km/h ausgeliefert. Die Reichweite liegt je nach Ausführung zwischen 105 Kilometern und 138 Kilometern – gemessen nach WLTP, wie der Hersteller mitteilt. Die Batteriekapazität gibt ABT mit 37,3 kWh brutto an. Der Stromverbrauch soll zwischen 27,0 kWh pro 100 Kilometern und 35,8 kWh pro 100 Kilometern liegen. Der Akku bringt ein Gewicht von 333 Kilogramm auf die Waage. Der Elektro-Van kommt auf eine Spitzenleistung von 83 Kilowatt. Das maximale Drehmoment beträgt 200 Newtonmeter.

Mit Wechselstrom ist der Transporter an einer 7,2 Kilowatt-Wallbox in rund 5,5 Stunden vollständig aufgeladen. An einer Schnell-Ladestation (CCS) mit 50 Kilowatt erreicht sie den Herstellerangaben zufolge in rund 45 Minuten 80 Prozent ihrer Leistung.

Rund eine Tonne Nutzlast

Das Fahrzeug bietet ein Laderaumvolumen von 6,7 Kubikmeter. Als Kombi oder Caravelle befördert es bis zu neun Personen. In der Nutzfahrzeug-Ausführung kommt es auf eine maximale Nutzlast von 977 Kilogramm, bis zu 1.096 Kilogramm sind es in der Pkw-Variante. Bis zu 1.500 Kilogramm gebremste Anhängelast sind möglich, ungebremst 750 Kilogramm.

Zu kaufen oder leasen ist das Fahrzeug über ausgewählte Händler von Volkswagen Nutzfahrzeuge und über die ABT e-Line Partner. Der Transporter wird auch in Frankreich, Schweden, Polen, Spanien, England und Italien verfügbar sein. Auf Wunsch gibt es zu dem Fahrzeug noch ein Aeropaket. Es enthält Frontschürzenaufsatz, Frontgrillaufsatz, Seitenleisten, Heckflügel und Heckschürze.ha

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der elektrifizierte Volkswagen
Seite 7 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR