Werbung
Werbung
Werbung

Serienfertigung ins Visier genommen

MAN schickt ersten E-Truck in den Praxistest und übergibt im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Werk Steyr neun Fahrzeuge an ausgewählte Kunden.

Übergabe an (v.l.n.r.) Dr. Ulrich Dilling und Christian Fürstaller, CEO & Managing Partner Quehenberger Logistics. Bild: MAN
Übergabe an (v.l.n.r.) Dr. Ulrich Dilling und Christian Fürstaller, CEO & Managing Partner Quehenberger Logistics. Bild: MAN
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl
Elektromobilität

Der Lkw-Hersteller MAN hat in seinem Werk in Steyr, Österreich, seinen neu entwickelten E-Lkw in einen groß angelegten Praxistest übergeben. Die neun eigens für diesen Zweck aufgebauten Fahrzeuge basieren auf dem MAN TGM, der in Steyr gefertigt wird. Sie wurden dort an Repräsentanten des österreichischen Councils für nachhaltige Logistik (CNL) ausgehändigt, wo sie in den kommenden Monaten im täglichen Einsatz ihre Praxistauglichkeit beweisen sollen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Serienfertigung ins Visier genommen
Seite 10 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Werbung
Werbung