Odin wagt den Neustart

Unter dem neuen Eigentümer läuft die StreetScooter-Fertigung wieder. DHL will damit seine Flotte elektrifizieren.
In Düren feiert Odin den offiziellen Produktions-Neustart von Streetscooter-Fahrzeugen. Bild: DHL
In Düren feiert Odin den offiziellen Produktions-Neustart von Streetscooter-Fahrzeugen. Bild: DHL
Christine Harttmann
Elektromobilität

Odin Automotive hat den offiziellen Produktionsstart der ersten Fahrzeuge von Streetscooter Engineering (StSE) unter der neuen Geschäftsführung verkündet. Laut Pressemeldung vom 31. Januar werden die Fahrzeuge auf der bestehenden Produktionslinie in Düren hergestellt und an Deutsche Post DHL Group (DPDHL) geliefert. Auf 3.500 Fahrzeuge beläuft sich den Angaben zufolge der Auftrag des ehemaligen Streetscooter-Eigentümers, der seine Postzustellflotte damit weiter auf elektrischen Betrieb umstellt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Odin wagt den Neustart
Seite 10 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.