Werbung
Werbung
Werbung

Durch die City stromen

In Kopenhagen sind zwei neue eCanter von Daimler Trucks in ihren Einsatz gestartet. Die beiden vollelektrischen Lkw sind innerstädtisch unterwegs und sollen dort die Transportlogistik verbessern.

Der eCanter jetzt auch in Skandinavien angekommen: die ersten beiden Kunden sind damit in Kopenhagen unterwegs. Bild: Daimler AG
Der eCanter jetzt auch in Skandinavien angekommen: die ersten beiden Kunden sind damit in Kopenhagen unterwegs. Bild: Daimler AG
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann
Elektromobilität

Mittlerweile rund 150 vollelektrische Fuso eCanter hat Daimler nach Europa, Japan sowie in die USA ausgeliefert. Nun sind die vollelektrischen Lkw auch in Skandinavien angekommen. In Kopenhagen übergab der dänische Verkehrsminister Benny Engelbrecht zwei Fahrzeuge an die beiden dänischen Unternehmen Citylogistik und Aarstiderne. Eigenem Bekunden zufolge verfolgen sie das Ziel, mit den vollelektrischen Fahrzeugen die CO2-Emissionen zu reduzieren und die Transportlogistik im urbanen Bereich zu verbessern.

Beide E-Lkw sollen in Kopenhagen eingesetzt werden. Herstellerangaben zufolge eignet sich der vollelektrische Leicht-Lkw für den innerstädtischen Verteilerverkehr und stellt eine Möglichkeit dar, der Lärm- und Umweltverschmutzung in städtischen Umgebungen entgegenzuwirken.

Auf die Bedeutung für das Gesamtprojekt Elektromobilität, die diese Fahrzeugübergabe in einem neuen Markt hat, verweist Christoph Fitz, als Head of Sales and Marketing bei Fuso Europe verantwortlich: „Urbanisierung ist ein großer globaler Trend, der die Nachfrage nach Gütern in den Städten rapide ansteigen lässt. Der Lkw ist und bleibt somit ein unverzichtbares Rückgrat der Gesellschaft.“ Mit jeder weiteren Metropole in Europa, in der der eCanter fahre, trage Daimler nachhaltig dazu bei, die Zukunft der Logistik in der Stadt nicht nur zu visualisieren, sondern auch auf Herz und Nieren zu prüfen.

Neben insgesamt neun Großstädten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Portugal, den Niederlanden und Dänemark sind die Leicht-Lkw auch in Japan und den USA auf den Straßen unterwegs.

Im Januar 2020 wurden vier eCanter an zwei Kunden in Japan ausgeliefert – insgesamt sind nach Angaben des Unternehmens damit circa 150 Fahrzeuge im Einsatz. Sukzessive sollen weitere Stückzahlen des in Kleinserie produzierten Fahrzeugs folgen.abb/ha

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Durch die City stromen
Seite 8 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Werbung