Clevere Lego-Idee

Der eBussy schafft 800 Kilometer elektrisch und ist vollständig rezyklierbar. Der modulare Aufbau soll Vielfalt garantieren. Das Aufladen an Akku-Tauschstationen ist in Planung.

Keilner Lieferwagen mit mächtiger Reichweite: die Kofferversion des eBussy. Bild: Electric Brands
Keilner Lieferwagen mit mächtiger Reichweite: die Kofferversion des eBussy. Bild: Electric Brands
Gregor Soller
Electric Brands

Wer bei „eBussy“ an eine verkleinerte Version eines klassischen VW T1 oder T2 denkt, liegt gar nicht so falsch. Clevere Details: Modularer Aufbau, Solarpanele, Recycling-Konzept. Bereits 2017 wurde in Münster die Firma Electric Brands gegründet, die bisher die zwei E-Roller NitoN1e und NitoNES im Programm hat. Zunächst haben sich die Münsteraner mit zwei- und dreirädrigen Elektrorollern beschäftigt und schnell gespürt, dass sie eigentlich mehr als nur den x-ten Elektroroller auf den Markt bringen wollten. Im Dezember 2018 kam dann die Idee zum eBussy.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Clevere Lego-Idee
Seite 7 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR