Werbung
Werbung
Werbung

Emissionsfrei auf der letzten Meile

Mit elf batterieelektrischen MAN eTGE liefert die Schweizerische Post Sendungen in Bern, St. Gallen und Genf aus. Das soll rund 40 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Reichweite 173 Kilometer und Nutzlast rund eine Tonne – der eTGE ist prädestiniert für die letzte Meile. Bild: MAN
Reichweite 173 Kilometer und Nutzlast rund eine Tonne – der eTGE ist prädestiniert für die letzte Meile. Bild: MAN
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
City Logistik

Die Schweizerische Post will in Zukunft an drei ihrer Standorte lokal emissionsfrei ausliefern und hat dafür bei MAN elf batterieelektrische Transporter gekauft. Der Münchner Lkw-Bauer hat die eTGE Ende Juni in Ostermundigen, nahe Bern, an den Paketdienst übergeben. Die Schweizer Post will nicht nur dort, sondern auch in St. Gallen und Genf lautlos und lokal emissionsfrei an die Adressaten zustellen. Mit den elf Fahrzeugen würden etwa 40 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart, rechnet der Fahrzeughersteller vor. Hinzu komme, dass die Schweizerische Post die Batterien ihrer Transporter mit Ökostrom aus erneuerbaren Quellen in der Schweiz auflade.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Emissionsfrei auf der letzten Meile
Seite 8 | Rubrik UMWELT UND VERKEHR
Werbung