Dieser Blitz schlägt voll ein

Nachdem die Preisverleihung auf einer Messe nicht möglich war, erfolgte die Übergabe für den Transporter des Jahres an Opel vor Ort in Rüsselsheim. Für Ende 2021 ist ein elektrisches Lineup angekündigt.

Opel-CEO Michael Lohscheller (r.) nahm den Original-Award zum „Van of the Year“ von Jury-Mitglied Johannes Reichel entgegen. Bild: Opel/Dani Heyne
Opel-CEO Michael Lohscheller (r.) nahm den Original-Award zum „Van of the Year“ von Jury-Mitglied Johannes Reichel entgegen. Bild: Opel/Dani Heyne
Redaktion (allg.)
Van of the Year

Die Auszeichnung für den International Van of the Year 2021 ist jetzt auch an die PSA-Tochter Opel in Rüsselsheim übergeben worden. Zuvor hatten bereits die Stellantis-Marken Peugeot und Citroen ihre Trophäen für den besten neuen Transporter in Europa bei einer virtuellen Zeremonie in Paris erhalten. Normalerweise wird der Award auf der jeweils wichtigsten Herbstmesse des Jahres übergeben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Dieser Blitz schlägt voll ein
Seite 16 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN