Elektrisch in die Branchen

Ein vollelektrisch angetriebenes Kofferfahrzeug auf eTGE-Basis soll 750 Kilo Nutzlast und 13,5 Kubikmeter Volumen bieten. Zudem kommt ein neues KEP-Fahrzeug mit Intregralkoffer und ein neuer Regalausbau.

KEP, KEP, Hurra! Spier widmet sich der boomenden Paketbranche gleich dreifach: Mit einem neuen Zustellfahrzeug, einem E-Koffer-Van im MAN eTGE sowie mit einem optimierten Regalausbau für Kastenwagen. Bild: Spier/Screenshot
KEP, KEP, Hurra! Spier widmet sich der boomenden Paketbranche gleich dreifach: Mit einem neuen Zustellfahrzeug, einem E-Koffer-Van im MAN eTGE sowie mit einem optimierten Regalausbau für Kastenwagen. Bild: Spier/Screenshot
Redaktion (allg.)
Spier I

Der Steinheimer Aufbauspezialist Spier hat seine IAA-Neuheiten in einem virtuellen Raum präsentiert und erstmals für den vollelektrisch angetriebenen Transporter MAN eTGE einen Kofferaufbau realisiert. Das Komplettfahrzeug verfügt auf einer Gesamtlänge von sechs Metern, einer Breite von 2,11 Meter sowie einer Höhe von 3,05 Meter über einen Integralkoffer, der bei 3,5 Tonnen Gesamtgewicht noch 750 Kilogramm Nutzlast ermöglichen soll. Das Ladevolumen innen beträgt 13,5 Kubikmeter.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Elektrisch in die Branchen
Seite 15 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN