Klimaneutral ist das Regal

Ein Klappregal aus recycelten Materialien wird als erstes CO2-neutrales System präsentiert. Die doppelte Herausforderung der E-Mobilität: Weniger Nutzlast und Platz brauchen leichtere Ausbauten.
Doppelt nachhaltig: Sortimo realisierte den klimaneutralen Regalausbau für Lieferdienste auf Basis eines Ford E-Transit. Bild: J. Reichel
Doppelt nachhaltig: Sortimo realisierte den klimaneutralen Regalausbau für Lieferdienste auf Basis eines Ford E-Transit. Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)
Sortimo

Der Zusmarshausener Ausbauspezialist Sortimo hat zur IAA Transportation 2022 einen klimaneutralen Regalausbau für Transporter vorgestellt. Der aus recycelten Materialen gefertigte Ausbau war in einem Ford E-Transit realisiert worden und soll damit eine vollständig klimaneutrale Belieferung sicherstellen. Das Unternehmen will bis 2025 eine komplett klimaneutrale Produktion am Standort im bayerischen Zusmarshausen umgesetzt haben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Klimaneutral ist das Regal
Seite 14 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.