Der Qualität verpflichtet

Der Hersteller von Anhängern und Aufbauten konzentriert sein Geschäftsfeld Neufahrzeuge in Österreich auf zwei Standorte. Andere Niederlassungen bauen ihre Serviceleistungen aus.

„Wir haben ein flächendeckendes Netz von fünf Standorten, die unseren Kunden die gesamten Dienstleistungen anbieten“
Roland Hartwig, Schwarzmüller CEO Bild: Schwatzmüller
„Wir haben ein flächendeckendes Netz von fünf Standorten, die unseren Kunden die gesamten Dienstleistungen anbieten“ Roland Hartwig, Schwarzmüller CEO Bild: Schwatzmüller
Christine Harttmann
Schwarzmüller

Die Vorarlberger Niederlassung der Schwarzmüller Gruppe in Mäder wird sich künftig auf Reparatur- und Servicearbeiten konzentrieren. Das bisherige Geschäftsfeld Lkw-Aufbauten soll in die Niederlassung Wels umziehen. Die Umstellung sei Teil der österreichweiten Strategie, so eine Mitteilung des Unternehmens. Die dient dem Hersteller von Anhängern und Aufbauten und des Ausbaus seines Kundenservices.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Qualität verpflichtet
Seite 14 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN