Hohe Schlagzahl

Der chinesische Staatskonzern SAIC und seine Nfz-Tochter Maxus bleiben am Strom. Und stellen mit dem eDeliver 5 ein hippes urbanes E-Fahrzeug vor, das gut ankommen könnte. Der eDeliver 7 flankiert ihn. Erste Sitzprobe in beiden.
 Bild: J. Reichel
Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)
SAIC Maxus

Die Tochter des chinesischen SAIC-Staatskonzerns Maxus ließ sich die Chance nicht nehmen, ihr mittlerweile beachtliches Line-up an elektrischen Transportern auch in Mailand aufzufahren. Erstmals mit dabei war auch der Maxus eDeliver 5, der unterhalb des ebenfalls erst vor Kurzem präsentierten eDeliver 7 speziell auf urbane Anwender zielt. Abgerundet wird das Portfolio von den Multiantriebsplattformen des Pick-ups sowie Deliver 9, auf der Messe beide in ihren Elektro-Versionen. Dafür fehlte der älteste Stromer im Bunde, der eDeliver 3.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hohe Schlagzahl
Seite 16 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN