Werbung
Werbung
Werbung

Mit Wasserstoff in die Ferne stromern

Renault setzt eine 2017 erstmals auf der Solutrans in Lyon vorgestellte Technologie um und bringt den Kangoo Z.E., später Master Z.E. mit Brennstoffzelle, als Range-Extender. Damit steigt die Reichweite auf 370 und 350 Kilometer. Der Preis allerdings auch: Um satte 15.000 Euro.

Überraschende Kombination: Der Z.E.-Master soll ab nächstem Jahr optional über eine zusätzliche Brennstoffzelle verfügen und H2 tanken, was ihn auch für mittlere Strecken geeignet macht. Bild: Renault/Bernier Anthony
Überraschende Kombination: Der Z.E.-Master soll ab nächstem Jahr optional über eine zusätzliche Brennstoffzelle verfügen und H2 tanken, was ihn auch für mittlere Strecken geeignet macht. Bild: Renault/Bernier Anthony
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Renault Z.E. Hydrogen

Dass die Elektromobilität teuer ist, zumindest bei der Anschaffung, das ist bekannt. Auch dass Wasserstoffmobilität noch teurer ist, weiß man. Wenn man jetzt beides kombiniert, kommt im Zweifel also eine sehr sehr teure Technologie dabei heraus: 15.000 Euro Mehrpreis zum reinen Stromer, 48.300 Euro für einen City-Van mit knapp vier Kubikmeter Volumen, da muss man schon erst mal tief durchatmen als kühl kalkulierender Transporteur.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mit Wasserstoff in die Ferne stromern
Seite 19 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN
Werbung