Schneller zur Brennstoffzelle

Mit dem Wechsel zum US-Pionier Plug Power und Gründung eines Joint Ventures sollen leichte Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb und Infrastrukturlösungen schneller entwickelt werden.

Glauben an die Brennstoffzelle, auch im LCV: Renault wechselt den Partner und will den Master Z.E. Hydrogen zügig zur Serie entwickeln. Bild: Renault/Bernier Anthony
Glauben an die Brennstoffzelle, auch im LCV: Renault wechselt den Partner und will den Master Z.E. Hydrogen zügig zur Serie entwickeln. Bild: Renault/Bernier Anthony
Redaktion (allg.)
Renault

Der französische Automobilhersteller Groupe Renault forciert zum Jahresauftakt auf diversen Feldern seine Aktivitäten und hat jetzt für den Bereich der leichten Nutzfahrzeuge einen überraschenden Wechsel des Entwicklungspartners beim Brennstoffzellenantrieb von Symbio zum US-Spezialisten Plug Power bekannt gegeben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schneller zur Brennstoffzelle
Seite 8 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN