Werbung
Werbung
Werbung

Mehr Sicherheit zum fairen Preis

Der Großraumvan Boxer startet ins Euro-6d-Temp-Zeitalter und legt bei der Fahrerassistenz nach.

Bewacht auf Tour: Vor allem Spurverlassenswarner und Verkehrsschilderkennung machen im Boxer Sinn. Bild: PSA
Bewacht auf Tour: Vor allem Spurverlassenswarner und Verkehrsschilderkennung machen im Boxer Sinn. Bild: PSA
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
Peugeot

Der Transporterhersteller Peugeot wertet seinen 3,5-Tonnen-Transporter Boxer auf und führt neue Fahrerassistenzsysteme, Konnektivitätslösungen und nach Euro 6d-Temp saubere Motoren ein. Neu erhältlich sind der Spurhalteassistent mit Verkehrsschilderkennung, die Einparkhilfe inklusive der Vorrüstung für die Rückfahrkamera, der Notbremsassistent und das sogenannte Peugeot Connect. Ab Ende 2018 stehen auch die neuen Dieselmotoren BlueHDi 120 Stop & Start und BlueHDi 140 Stop & Start für den Kombi zur Verfügung, die die strenge Abgasnorm Euro 6d-Temp erfüllen. Die weiteren Motoren für Nutzfahrzeuge sollen dann Mitte des laufenden Jahres folgen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehr Sicherheit zum fairen Preis
Seite 17 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN
Werbung
Werbung