Ein E-Van für alle Fälle

Neben den Nfz-Varianten stellt der ambitionierte PSA-Konzern den Kombi-E-Van vor. Der gefällt mit geschmeidigem Antrieb und könnte dank starkem Preis Misch-Nutzer begeistern.

 Bild: J. Reichel
Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)
Peugeot e-Traveller

Der PSA-Konzern legt weiter nach in Sachen Elektrifizierung seines Portfolios: Nach der Ankündigung der Elektro-Versionen im B-Segment à la Citroen Berlingo, Peugeot Partner und Opel Combo, zu dem sich auch noch Toyota mit dem Proace City gesellt, rollt bereits jetzt die elektrische Kombi-Variante des Kompakt-Transporters an den Start. Und besitzt damit eine ziemliche Alleinstellung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein E-Van für alle Fälle
Seite 15 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN