Endlich effizienter

Der überarbeitete eSprinter kommt mit drei Akkugrößen mit bis zu 
113 kWh netto für bis zu 440 Kilometer Reichweite nach WLTP. Und er soll bis zu 18 Prozent effizienter geworden sein. Anhaltspunkte liefert die erste Tour.
 Bild: Michael A. Shaffer/Mercedes-Benz Vans
Bild: Michael A. Shaffer/Mercedes-Benz Vans
Redaktion (allg.)
Mercedes-Benz eSprinter

Im Segment der elektrischen 4,25-Tonner ist derzeit viel in Bewegung: Deshalb hat Mercedes-Benz Vans den eSprinter nochmal kräftig überarbeitet und damit fit gemacht für seinen letzten Sprint, bis ein ganz neues Modell auf der VAN.EA-Basis kommt. Es wird ihn als Fahrgestell und Kastenwagen geben, in den Radständen L2 und L3 und beim Kasten werden die Höhen H1 und H2 angeboten, der große 113er-Akku passt aber nur unter den L3-Radstand. Die Zuladungen betragen je nach Ausstattung und Radstand 1,1 bis 1,75 Tonnen. Es gibt zwei Tonnen Anhängelast, doch bei von fünf Tonnen Zuggesamtgewicht und 4,25 Tonnen solo bleiben 750 Kilogramm.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Endlich effizienter
Seite 15 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN