Auf Nummer sauber

Mit dem moderat gehaltenen Update erfüllt der Kompaktvan dank neuer Diesel Euro 6dTemp – und fährt als eVito Tourer 400 km weit elektrisch. Zudem gibt es Abstandstempomat, aktive Notbremse und besseres Infotainment.

Trio mit fünf Türen: Neben dem Kastenwagen und dem Tourer gibt es weiter den Mixto vom äußerlich fast unveränderten Vito. Bild: Daimler
Trio mit fünf Türen: Neben dem Kastenwagen und dem Tourer gibt es weiter den Mixto vom äußerlich fast unveränderten Vito. Bild: Daimler
Redaktion (allg.)
MB Vito

Der Kompakttransporter Mercedes-Benz Vito erhält wie angekündigt eine kleinere Modellpflege, die vor allem antriebs- und abgastechnisch einen Fortschritt bringen soll. Mit der Einführung der aus den Konzern-Pkw bereits bekannten Diesel-Aggregate OM654 mit 2,0 Liter Hubraum für die Heckantriebs- und Allradversionen sowie beim Fronttriebler des von Renault übernommenen, neuen Diesel-Motors mit 1,75 Liter Hubraum sollen die Motoren zum einen sauber nach Euro6dTemp sein.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auf Nummer sauber
Seite 20 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN