China drängt mächtig auf den Markt

Die Tochter des chinesischen Staatskonzerns SAIC erweitert ihr Portfolio und überrascht mit elektrischem Verteiler-Lkw, E-Pick-up sowie einem E-Großraumvan. Und diversen Auf- und Ausbauten für eDeliver3 sowie eDeliver9.
Großer Aufschlag: Maxus komplettiert sein Portfolio um E-Pick-up und E-Lkw. Bild: J. Reichel
Großer Aufschlag: Maxus komplettiert sein Portfolio um E-Pick-up und E-Lkw. Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)
Maxus

Bei ihrer Premiere auf der IAA Transportation in Hannover präsentierte Maxus, die Tochter des chinesischen Staatskonzerns SAIC, ein rein elektrisches Portfolio leichter und mittelschwerer Nutzfahrzeuge. Neben diversen Derivaten mit Auf- und Ausbauten der bekannten Modelle eDeliver3 und eDeliver9 stellte der ambitionierte Anbieter auch einen vollelektrisch angetriebenen Pick-up sowie einen elektrisch angetriebenen Leicht-Lkw vor. Einen elektrischen Siebensitzer-Großraum-Van für Privatnutzer oder Shuttledienste hatte der Hersteller, zu dessen Portfolio auch die einst britische Marke MG gehört, ebenfalls dabei.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel China drängt mächtig auf den Markt
Seite 14 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.