Koreas Comeback: Radikal integral

Der Kompaktvan Staria im radikalen One-Box-Design soll viel Platz für Passagiere und Fracht auf wenig Außenfläche, sowie hohen Komfort bieten. Vermutlich mit Verbrenner und Elektro-Option.

Stromlinienförmig ist der Hyundai Staria schon mal. Dass er auch als reiner Stromer kommt, wäre für eine E-Marke eigentlich Pflicht. Bild: Hyundai
Stromlinienförmig ist der Hyundai Staria schon mal. Dass er auch als reiner Stromer kommt, wäre für eine E-Marke eigentlich Pflicht. Bild: Hyundai
Redaktion (allg.)
Hyundai

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai Motor hat weitere Details zur avisierten neuen Kompakt-Van-Baureihe Staria bekanntgegeben, die noch im ersten Halbjahr 2021 Weltpremiere feiern soll. Der Nachfolger des Mehrzwecktransporters H1 ist wieder als sogenanntes MPV (Multi Purpose Vehicle) konzipiert und peilt sowohl auf Familien wie auch Gewerbe. Das Exterieur wird gekennzeichnet von einer stromlinienförmigen Silhouette im One-Box-Integraldesign, die gute Aerodynamik erwarten lässt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Koreas Comeback: Radikal integral
Seite 10 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN