Der Kleine hat viel auf dem Kasten

Der neue Cityvan streckt sich und rückt fast dem VW-Caddy-Pendant Connect auf die Pelle. Er basiert aber auf der Puma-Plattform, kommt somit auch als BEV und dürfte vielen City-Lieferanten dank breitem Laderaum, drei Kubik Volumen und Platz für zwei Paletten genügen.
 Bild: Ford
Bild: Ford
Redaktion (allg.)
Ford Transit Courier

Während die Pkw bei Ford schwächeln, legt die Marke bei den Transportern beständig nach. Kein Jahr ohne Neuheiten. Und jetzt ist der noch gar nicht mal so alte und noch immer sehr ansehnliche und praktische „Solitär“ Transit Courier dran. Er bildete nach dem Aus des Fiat Fiorino eigentlich die „kleinste anzunehmende Einheit“ bei den Transportern. 4,16 Meter, so kurz war kein anderer, zudem 1,76 auf 1,76 Meter hoch und breit, ergibt 2,3 Kubikmeter Laderaum.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Kleine hat viel auf dem Kasten
Seite 14 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN