Synergie-Transporter

Als erster Spross der Kooperation mit Volkswagen geht der Tourneo Connect an den Start, mit eigenständiger Frontoptik, ansonsten aber identischer Technik. Der Kastenwagen bleibt noch eigenständig.

 Bild: Ford
Bild: Ford
Redaktion (allg.)
Ford

Mit der Kombi-Variante des Tourneo Connect startet Ford mit dem ersten Gemeinschaftsprodukt der Allianz mit Volkswagen in den Markt. Auf Basis des neuen VW Caddy realisierten die britisch-amerikanischen Partner eine eigenständige Frontoptik, am Heck blieb der City-Van weitgehend unverändert. Den Beginn der Umstellung macht die Kombivariante, während der Kastenwagen später in neuer Auflage und mit neuer Technik folgt. Der Kombi peilt auf Familien ebenso wie auf Mischnutzer, kommt wie bei VW in zwei Längen sowie mit einem faltbaren Beifahrersitz, der die Ladelänge auf über drei Meter streckt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Synergie-Transporter
Seite 17 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN