Stets verbunden

Hersteller verbaut in Serie ein Modem. Zudem kommt ein Guard-Mode zur Überwachung und für den PHEV Geofencing mit automatischem E-Modus.

Ford vernetzt Nutzfahrzeuge: FordPass Connect-Modem, nützliche Datendienste und mobile Updates jetzt serienmäßig. Bild: Ford/obs
Ford vernetzt Nutzfahrzeuge: FordPass Connect-Modem, nützliche Datendienste und mobile Updates jetzt serienmäßig. Bild: Ford/obs
Christine Harttmann
Ford

Der Transporterhersteller Ford hat für seine Plug-in-Hybrid-Modelle Transit Custom und Tourneo Custom ein Geofencing-Modul vorgestellt, das ab Herbst 2020 beim Kastenwagen sowie Großraumkombi Serie ist. Außerdem können Bestands-Modelle mit dem Geofencing-Kit nachgerüstet werden. Beim Eintritt in eine „Geofencing-Zone“ wechselt der Tourneo/Transit Custom PHEV dann automatisch in den elektrischen Antrieb, sofern die Batterie ausreichend geladen ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stets verbunden
Seite 8 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN