Schlag auf Schlag

Mit dem Transit Custom dreht das nächste Modell seine Runden, das nicht nur als Verbrenner und Hybrid, sondern auch als reiner Stromer kommt. Und das beim Partner VW den T6.1 beerben soll.
Der Nachfolger des Transit Custom fährt Erprobungsrunden in Südeuropa und kommt auch elektrisch. Bild: HUSS-VERLAG
Der Nachfolger des Transit Custom fährt Erprobungsrunden in Südeuropa und kommt auch elektrisch. Bild: HUSS-VERLAG
Redaktion (allg.)
Ford

Der Transporterhersteller Ford hat offiziell den Start des Transit Custom für nächstes Jahr avisiert – und bereits jetzt fahren erste Erlkönige des neuen Kompaktvans im 3,0-Tonnen-Segment in Südeuropa vor die Linse. Während erste Exemplare noch auf dem aktuellen Modell basierten, rollen die jüngsten Scoops auf der kommenden Plattform, die Ford auch für Volkswagen Nutzfahrzeuge entwickelt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schlag auf Schlag
Seite 13 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN