Neue Aktiv-Posten

Dem Vorbild der Pkw folgend launcht man auch für den kleineren Connect eine „Active“-Reihe mit Offroad-Optik. Option: Mechanisches Sperrdifferenzial.

Soll nicht nur robuster aussehen, sondern auch sein: Connect Active. Bild: Ford
Soll nicht nur robuster aussehen, sondern auch sein: Connect Active. Bild: Ford
Redaktion (allg.)
Ford

Der Transporterhersteller Ford hat nach dem Vorbild der erfolgreichen Pkw-Sondermodelle und der Baureihe Transit Custom auch für den 2,0-Tonnen-Transporter Transit Connect und Tourneo Connect eine „Active“-Version vorgestellt. Diese soll robusten Outdoorlook verkörpern und kann zudem optional mit einer mechanischen Differenzialsperre für leichtere Offroad- oder Schlechtwegeeinsätze geordert werden. Das mLSD verteilt die Antriebskraft je nach Untergrund automatisch auf das Vorderrad mit der aktuell besseren Traktion. Das System soll ohne negativen Effekt auf den Verbrauch arbeiten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Aktiv-Posten
Seite 17 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN