Mehr Grip ohne Sprit

Mehr Traktion ohne mehr Verbrauch verspricht Ford für das neue Differenzial mLSD. Kombiniert mit Mild-Hybrid und Active- oder Trail-Paket ergibt sich ein sparsamer und schicker Schlechtwege-Van.

 Bild: Ford
Bild: Ford
Redaktion (allg.)
Fahrbericht Ford Transit/Custom

Täuscht der Eindruck, oder tritt der Ford Transit Custom Active mit Mildhybrid und dem neuen Differenzial mLSD an Bord wirklich spritziger an? Gerade auf den ersten Metern ist jedenfalls nichts vom einstigen Turboloch zu bemerken, der Extraschub durch den riemengetriebenen 48-Volt-Starter-Generator (BISG) kommt (gut) an. Und dass die Kraft auch wirklich ankommt auf der Straße, dafür will wiederum das neue Sperrdifferenzial mLSD (mechanical Limited-Slip Differential) an der Vorderachse sorgen, zumindest für bessere Traktion bei schlechten oder auch links zu rechts divergierenden Oberflächen. Das tut das System fast unbemerkt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehr Grip ohne Sprit
Seite 15 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN