Der Roboter als Paketbote

Der Lieferroboter Digit von Ford und Agility Robotics wurde in Las Vegas präsentiert. Ford will damit zeitnah in den Einsatz gehen.

Eigenständig: Auf der Messe lief der Roboter noch etwas unrund – aber das wird. Bild: G. Soller
Eigenständig: Auf der Messe lief der Roboter noch etwas unrund – aber das wird. Bild: G. Soller
Gregor Soller
CES 2020 Ford

Das US-Unternehmen Agility Robotics hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas den bereits angekündigten kollaborativen Roboter mit Armen und Beinen vorgestellt. Der Automobilhersteller Ford plant, als erster Kunde zwei dieser Roboter zu kaufen. Dabei soll die bereits bestehende Partnerschaft zwischen Agility Robotics und Ford weitere Möglichkeiten ausloten, wie Nutzfahrzeugkunden ihre Abläufe effizienter gestalten können. Das gilt auch für autonome Fahrzeuge, die Lagerhaltung und die Warenlieferung selbst.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Roboter als Paketbote
Seite 19 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN